METRO eröffnet „Vietnamesische Produktwoche“

Berlin/Ho-Chi-Minh-City, 02.06.2012 - Die deutsche Handelsgruppe METRO Cash & Carry eröffnete am Donnerstag in Berlin und damit zeitgleich  in allen 107 Märkten in Deutschland die „Vietnamesische Produktwoche“. Die Kundschaft des Hauses soll damit auf die breite Palette an Produkten hingewiesen werden, die der Konzern aus Vietnam importiert.

Zur Eröffnung der Informationswoche in der METRO-Filiale in Berlin-Friedrichshain war viel Prominenz angereist: Zur vietnamesischen Delegation gehörte die Vize-Ministerin für Industrie und Handel, Ho Thi Kim Thoa sowie die Vize-Vorsitzende des Volkskomitees von Ho-Chi-Minh-City, Nguyen Thi Hong. Anwesend waren ferner der Chargé d’affaires der Vietnamesischen Botschaft, Bui Ngoc Toan,  sowie der Vorstandsvorsitzende von METRO Cash & Carry, Frans Muller, und Christoph von Knobelsdorff, der Berliner Staatssekretär für Wirtschaft, Technologie und Forschung.

Die METRO Cash & Carry-Märkte sind in 30 Ländern der Welt vertreten und  unterhalten 17 B2B-Märkte in Vietnam. Der erste Markt wurde in Ho-Chi-Minh- City im Jahr 2002 eröffnet.

Vietnam ist der größte METRO-Kooperationspartner in Asien. Neben dem Verkauf an örtliche Händler und Unternehmer, speziell aus der Gastronomie, exportiert das deutsche Handelsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, Früchte, Gemüse und Meeresfrüchte (wie Pangasius-Fische), Chilisoße, Trockenfrüchte, Möbel, Haushaltsprodukte, Keramik und Textilwaren aus Vietnam nach Deutschland und in alle weiteren METRO-Märkte weltweit.

Zur Gewährleistung der Frische und Qualität aller exportieren Produkte, schulte METRO Cash & Carry mit Unterstützung von DEG und GTZ seit 2002 bereits 20.000 vietnamesische Farmer und Fischer. Der ländlichen Bevölkerung wird durch die langfristige Kooperation mit dem Handelsunternehmen eine sichere finanzielle Existenz geboten.

Frans Muller, Vorstandsvorsitzender von METRO Cash & Carry, lobte in Anwesenheit der vietnamesischen Regierungsdelegation die gute Zusammenarbeit. Geplant sei ein weiterer Ausbau der Handelsziehungen zwischen Vietnam und METRO.

Die 17 METRO Cash & Carry Märkte in Vietnam befinden sich in Ho-Chi-Minh-City, Ha Noi, Hai Phong, Da Nang, Can Tho, Bien Hoa – Dong Nai, Long Xuyen – An Giang, Quy Nhon – Binh Dinh, Binh Duong, Vung Tau, Vinh – Nghe An, Ha Long – Quang Ninh, Nha Trang – Khanh Hoa, und Buon Ma Thuot – Daklak.

METRO Cash & Carry beschäftigt über 100.000 Mitarbeitern in 30 Ländern. Der Gesamtumsatz lag 2011 bei 31 Mrd. Euro . METRO Cash & Carry ist eine Verkaufsabteilung der METRO Gruppe, die mit 2.200 Geschäften in 33 Ländern 2011 einen Umsatz in Höhe von 67 Mrd. Euro erzielte. AT/hz

Foto 1: Frans Muller, Vorstandsvorsitzender von METRO Cash & Carry, erhielt von der vietnamesischen Vize-Ministerin für Industrie und Handel, Ho Thi Kim Thoa, ein Geschenk, verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit, überreicht.

Foto 2: Die Vertreter der vietnamesischen Delegation aus Hanoi und Ho Chi Minh City, zusammen mit der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry. – Fotos: hz