Philippinen profitieren von Auslandsüberweisungen

Manila, 25.05.2012 – Die im Ausland lebenden Philippinos und Philippinas überweisen immer mehr Geld an ihre Verwandten daheim. Im März 2012 lagen die Heimatüberweisungen mit 1,7 Milliarden Dollar fünf Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Damit wurden im ersten Quartal des laufenden Jahres insgesamt 4,85 Milliarden Dollar nach Hause transferiert, dies waren 5,4 Prozent mehr als im ersten Quartal 2011.

Das Geld aus dem Ausland leistet einen wesentlichen Beitrag zur philippinischen Konjunktur, da es unter anderem den privaten Konsum im Land wie auch den inländischen Immobilienmarkt stützt. Quelle: finanzen.net