Singapur: Bunte Boutiquen auf der Haji Lane

Singapur, 23.05.2012 – Die Haji Lane im arabischen Viertel von Singapur bildet das perfekte Gegenstück zur luxuriösen Orchard Road. Statt teurer Designerware und auf Hochglanz polierten Glasfassaden findet man hier charmante Boutiquen, die kleine Labels z.T. auch aus Singapur führen. Kleine Shop Houses reihen sich bunt aneinander und laden mit liebevoll gestalteten Schaufenstern zum Stöbern ein. Auf zwei Etagen findet man niedliche Kleidchen und romantische Accessoires für Mädchen und sportliche Streetwear-Looks für die Jungs. Dazwischen überrascht allerlei Kleinkram wie Facebook-Ohrstecker oder Gummi-Portemonnaies.

Die Designs ähneln oft dem, was man auch hierzulande auf den Stangen findet. Besonders kleine Kragen und Vokuhila-Kleider erfreuen sich in Singapur großer Beliebtheit. Die Preise sind allerdings deutlich günstiger als auf vergleichbaren Einkaufsstraßen in Europa. Zwischen den verschiedenen Stores findet sich sogar eine Filiale von Tokyobike, die gerade erst in Berlin eröffnet haben. Quelle: lesmads.de